Kosten einer Markenanmeldung

Kostenübersicht Markenanmeldung

euro unter wasser © fuxart #2822621

Hier finden Sie eine Übersicht über die wesentlichen Kosten, wenn Sie eine Marke anmelden wollen. Die Kosten der Markenanmeldung sind dabei angegeben für Deutschland sowie für die Anmeldung einer Gemeinschaftsmarke bzw. einer Internationalen Registrierung über die WIPO in Genf. Daneben kann natürlich auch in praktisch jedem Land der Erde eine nationale Anmeldung erfolgen.

 

ANZEIGE

Sie möchten eine Marke anmelden, wollen aber zunächst nähere Informationen zu den Kosten der Anmeldung und den hinzukommenden Anwaltskosten? Fragen Sie uns unverbindlich!

info@kanzlei-wbk.de
oder rufen Sie uns an: 0221 3765330
WIENKE & BECKER – KÖLN
Rechtsanwälte
Sachsenring 6
50677 Köln
www.kanzlei-wbk.de

Kosten nach dem jeweiligen Markenamt

Nachfolgend haben wir die feststehenden regelmäßigen Gebühren der genannten Ämter beispielhaft zusammengestellt. Die Kosten, wenn man eine Marke anmeldet, orientieren sich dabei an verschiedenen Faktoren, unter anderem auch am Waren – und Dienstleistungsverzeichnis der Marke, also der Auflistung von Waren und Dienstleistungen, für die die Marke später Schutz beanspruchen soll.

Für dieses Verzeichnis gibt es eine System von 45 verschiedenen Klassen, in die sich sämtliche Waren und Dienstleistungen einteilen lassen, die sog. Nizzaer Markenklassifikation (nähere Informationen zur nunmehr 10. Ausgabe der Nizzaer Klassifikation finden Sie hier.

Jeweils 3 Klassen sind bei deutschen und Gemeinschaftsanmeldungen jeweils in den Anmeldegebühren enthalten. Für jede weitere Klasse fallen die genannten Gebühren an. Bei internationalen Registrierungen kann je nach Staat für den der Markenschutz beansprucht wird, auch für jede Klasse ab der ersten eine gesonderte Gebühr anfallen.

Deutsche Marke beim DPMA anmelden


Anmeldegebühr Marken- und Patentamt: 300,-- EUR
Beschleunigungsgebühr (nicht zwingend): 200,-- EUR

jede weitere Klasse ab der 4. Waren- und Dienstleistungsklasse (Amtsgebühren): 100,-. EUR

In der Regel ist eine Anmeldung also in Deutschland also schon für 300,-- EUR Amtsgebühren möglich. Die Beschleunigungsgebühr ist insbesondere dann von Bedeutung, wenn zugleich eine Auslandsanmeldung erfolgen und dabei der Zeitrang der deutschen Anmeldung genutzt werden soll. Dafür müssen bestimmte Fristen eingehalten werden, sodass diese Anmeldungen dann, gegen die entsprechende Gebühr, vom Amt vorrangig behandelt werden. Will man nur eine deutsche Marke anmelden, kann hierauf verzichtet werden. Selbst wenn es dann länger dauern sollte, bis die Marke eingetragen wird, spielt dies insofern keine Rolle als hier immer der Tag der Anmeldung maßgeblich ist.

Europäische Marke beim HABM anmelden


Anmeldegebühr: 1.050,-- EUR
Anmeldegebühr e-filing: 900,-- EUR

Jede weitere Klasse ab der 4. Waren- und Dienstleistungsklasse (Amtsgebühren): 150,-- EUR

Beim HABM vermeidet man gerne Papier und begünstigt deshalb die elektronische Anmeldung über einen Online-Account, was von uns auch standardmäßig genutzt wird. Die Amtsgebühren für das Anmelden einer Marke, belaufen sich hier also regelmäßig auf 900,-- EUR, insofern auf das dreifache einer deutschen Anmeldung. Dafür kann man dann natürlich auch Markenschutz, in allen der derzeit 28 Mitgliedstaaten der EU beanspruchen.

IR-Marke bei der WIPO anmelden

Die Kosten für die Anmeldung einer IR-Marke setzen sich zum einen aus der nationalen Anmeldung/Eintragung und zum anderen aus der internationalen Registrierung zusammen. Für die nationale Eintragung gelten die obenstehenden Amtsgebühren, nämlich mit der regelmäßig erforderlichen Beschleunigungsgebühr: 500,-- EUR für 3 Waren- und Dienstleistungsklassen.

Die Kosten der Registrierung sind, neben dem Umfang der Marke, abhängig von den jeweils benannten Staaten. Die Höhe bestimmt sich einerseits nach der Anzahl der Staaten; andererseits können die Gebühren aber auch in den Staaten selbst unterschiedlich sein. Zusätzlich müssen in manchen Staaten für jede Waren- und Dienstleistungsklasse separate Markenanmeldungen erfolgen oder es ist zumindest eine gesonderte Gebühr für jede Klasse zu zahlen. Die jeweiligen Gebühren sind in Schweizer Franken zu begleichen.

Für die internationale Registrierung sind an das DPMA. 180,-- EUR und an die WIPO ca. sfr. 653,-- (s/w, bzw. sfr. 903,-- in Farbe) sowie zusätzlich ca. sfr. 73,-- pro angemeldetem Vertragsstaat zu entrichten

Bewerten Sie unsere Seite:

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 14298.